1.Mai - Nazifrei!

Für den 1. Mai 2014 hat die NPD Bundesweit an fünf Orten Demonstrationen angemeldet. Unter dem Motto „Europa wählt rechts – die Pfalz wählt NPD“ hat der Landesverband in Kaiserslautern im Zeitraum von 11 bis 19 Uhr einen Demonstrationszug durch Kaiserslautern angemeldet.
Wir, d.H. der Verband der MC´s Kuhle Wampe, und somit auch wir Vaganten, hatten beschlossen das breite Bündnis gegen diese Veranstaltung der NPD in Kaiserslautern dabei zu unterstützen.

Am Morgen des 01. Mai rollten mit dieser Zielsetzung 20 Motorräder des Clubs auf den Versammlungsplatz der zentralen Mai Kundgebung in Kaiserslautern. Nachdem wir unsere Transparente und Fahnen platziert hatten, konnten uns die anwesenden Teilnehmer der Kundgebung nach anfänglicher Verwirrung auch zuordnen.

Vom Versammlungsplatz setzten sich schließlich der Demonstrationszug des DGB und zwei Gruppen von Antifaschisten in Bewegung. Während der Demonstrationszug des DGB seine gemeldete Route lief, platzierten sich die Antifaschisten an den möglichen Abmarschrouten der NPD Demo, um diese zu blockieren.Die NPD an ihrem Versammlungsplatz festzuhalten ist leider nicht gelungen. So haben wir mit unseren Motorrädern versucht den Demonstrationszug an vorderer Stelle zu blockieren, was leider nicht gelang da hier die Einsatzkräfte der Polizei bereits zeitlich weit vorab die Strecke abriegelten.
Daher entschlossen wir uns gemeinsam mit den Mitdemonstrierenden so nah als möglich an die Versammlungspunkte der NPD heran zu kommen, um durch Motorgeheul und Hupkonzert diese Versammlungen zu stören.

Unser Einsatz kam sowohl bei den Mitdemonstranten und auch bei manch einem Anwohner sehr gut an, und hat uns auch mehrfach Applaus eingebracht. Nach dem Hupkonzert mussten wir zwar zwei Motorräder anschieben, unterm Strich aber war es aus unserer Sicht eine gelungene Aktion.

Weitere Berichte
Über 2000 auf der Straße gegen Nazis
Kaiserslautern gegen Rechts - Polizei Schirmt braun von bunt ab
Lautern steht auf gegen Rechts


 

Es war mal wieder richtig schön!

 

Oster- Ausfahrt der Region Süd-West 2014

 

 

Karfreitag, bei leichtem Nieselregen und Hoffnung auf Besserung ging es los. Zwei Gespanne und zwei Solomotorräder hatten sich aus Heidelberg getroffen. Mit zwei kurzen Tankstopps und einer Pause zum Essen fassen kamen wir nach 6 Stunden Fahrt bei unserem Haus kurz unter dem Col de la Schlucht an. Mit großen Hallo begrüßten wir die Freiburger, Frankenthaler, Karlsruher und Saarländer Kuhle Wampen. Erst konnten wir noch die letzten Sonnenstrahlen genießen. Dann trieb uns der Hunger ins Haus, wo zwei Eifrige schon aus den diversen Spaghettis und Soßen, die jeder portionsweise in seinen Koffern mitgebracht hatte, eine leckeres Essen zubereitet hatten. Der Abend verlief kurzweilig am Lagerfeuer mit Erzählungen aus dem Winter...., schließlich hatten sich die meisten schon lange nicht mehr gesehen.

Am nächsten Morgen war die Überraschung groß, als uns leichter Schneefall weckte. So wurde das Frühstück etwas ausgedehnt und grüppchenweise fuhr man zum Einkaufen in den Supermarche oder zum Kaffeetrinken nach Munster. Heißer Tee im Samowar gekocht und wieder Holz aus dem Wald holen fürs Lagerfeuer, machte auch diesen Tag kurzweilig. Abends gab es Ratatouille mit Couscous und wieder lange Gespräche rund ums Lagerfeuer.

 

  

 

Am Sonntag lockte uns dann strahlender Sonnenschein früh aus dem Haus und bald auch auf die Motorräder. Mit einer großen Ausfahrt perfekt geführt von Nils gings kreuz und quer durch die Vogesen. Gegrilltes und verschiedene Salate ließen uns auch an diesem Tag nicht hungern. Am Montag hieß es leider wieder Abschied nehmen, aber diesmal mit Verabredungen auf welchem Treffen man sich bald wieder sieht. In der Hoffnung auf schönes Wetter machten wir Heidelberger uns Richtung Route de Crettes und Col de Bonhommes auf, jedoch beschlossen wir in Schirmeck, angesicht des einsetzenden Regens, die Tour nicht weiter durch die Vogesen sondern in der Rheinebene zu beenden. Klar, dass wir nächstes Jahr wieder dabei sind.