Ein wichtiger Hinweis vorab: das nächste Herbsttreffen findet vom 18. - 20. Oktober 2019 statt!

 

Das 38. Herbsttreffen des MC KW Vaganten HD, 19. bis 21.10.2018 

Es wurde im Oktober wieder Zeit für unser jährliches, wiederkehrendes Ereignis: nein, kein Geburtstag, sondern unser 38. traditionelles, internationales Herbstreffen auf dem alten Sportplatz in Reichartshausen.
Am Freitag, dem 19. Oktober trafen wir uns, die Heidelberger Vaganten, auf dem altbekannten Platz um bei goldenem Oktoberwetter den Platz für unser jährliches Herbstreffen vorzubereiten: Aufbau des Kassenzeltes, in der Küche wurden die notwendigen Utensilien und Nahrungsmittel ausgepackt und verstaut, die Musikanlage aufgebaut, die Lichterketten wurden ausgepackt und aufgehängt, der Parkplatz für die Moppeds abtrassiert und der Weg zum Klo markiert, der Weg zum Platz überhaupt ausgeschildert, Brennholz fürs Lagerfeuer herbeigeschafft, die eigenen Zelte fürs Zwischendurchschlafen aufgestellt, dann kommt der Getränkedealer mit den Bierbänken und den Getränken, das Brot vom Bäcker, Fleisch von der Metzgerei, der Grill wird installiert und schließlich kommt: IHR !!!

Ab etwa 16 Uhr kommen schon die ersten Gäste und es gibt wie immer ein großes Hallo untereinander. Der erste Begrüßungsschnaps wird ausgeschenkt und die ersten Würstchen, Steaks und Schafskäse werden gebrutzelt. Die Gäste, die später ankommen, werden nicht nur mit Begrüßungsschnaps, sondern auch mit unserer Kartoffelsuppe aufgewärmt, die wir das Wochenende davor schon zubereitet haben. Und wenn alles nichts hilft, gibt es ja noch Glühwein und das Lagerfeuer… 
Schon am Freitagabend sind ca. 45 Moppeds am Platz, da sind die Alternativanreisenden noch gar nicht miteingerechnet!!! Die Gästeschar kam wie immer auf dem Herbstreffen quer durch die Republik: von Kiel bis Bodensee und dem fernen Osten war alles dabei.
Wie so oft wurde der Abend etwas länger und so saßen noch gegen 3 – 4 Uhr einige Leute am Lagerfeuer und hatten noch viel zu erzählen.

Etwas später, am Samstagmittag dann, hatten unsere Gäste die Auswahl zwischen einer „Indian Summer“ Tour durch den Odenwald mit Horst, oder einem Besuch im Technikmuseum in Altlußheim mit Vally. Etwa 12 Personen wählten das Technikmuseum mit der schwerpunktmäßigen Führung durch die Wankelabteilung. Tamino lotste uns mit seiner SRX über wundervolle Straßen und Sträßchen zielstrebig zum Museum, wo es sich der Gründer und Vorsitzende der Stiftung, Horst Schulz, nicht nehmen ließ, uns persönlich durch die Sammlung zu führen. Und er zeigte dabei wirklich ganzen Einsatz, da er eigentlich krank war, es aber nicht über das Herz brachte, uns abzusagen. Die Wampe hat halt doch ihren Charme. Herr Schulz bot viele interessante und teilweise auch ungewöhnliche Einblicke in die Technikgeschichte, die Wankel-Abteilung, aber auch in die übrige Sammlung, wie zum Beispiel die NSU-Abteilung, die Bugattis und vieles mehr. Durch seine interessanten Erzählungen, gewürzt mit Anekdoten über verschiedene Ausstellungsstücke, verging die Zeit wie im Flug. Wer nicht dabei war: ein Besuch des Museums lohnt auf jeden Fall, eine sehr interessante Sammlung mit vielen Schätzchen und Schätzen, die Herr Schulz über Jahrzehnte zusammengetragen hat. Das Museum ist professionell, aber doch mit Liebe zum Detail eingerichtet.

An der Indiansummertour von Horst in den Odenwald nahmen ebenfalls viele Gäste teil, die noch einmal das letzte schöne Wetter vor dem Winter genießen wollten und diese waren von der geführten Tour ebenfalls alle begeistert.
Zurück auf dem Platz wurden die Erlebnisse des Tages untereinander ausgetauscht, der Grill glühte, das Bier bzw. Wein rann durch die Kehlen und so wurde es mal wieder für einige eine etwas längere Nacht. Und so hieß es ein paar Stunden später für unsere Gäste, nach Frühstück, Zeltabbau, Moppedaufrödeln, Abfahrt Richtung Heimat. 

Herzlichen Dank an Euch liebe Gäste, die Ihr auf unser Treffen gekommen seid und es dadurch wieder einmal ein superschönes Wochenende war.

Vielen Dank an Horst für die Indiansummertour, an Vally, die die Museumsführung organisiert hat und an Horst Schulz für die Museumsführung, trotz der Erkältung (Mehr zum Museum AUTOVISION findet Ihr HIER
Bedanken möchten wir uns natürlich auch bei unseren Unterstützer*innen und Helfer*innen, die so einen sehr großen Teil zum Gelingen des Treffens beigetragen haben!

Das nächste Herbsttreffen, das 39., wird vom 18. bis 20.10.2019 stattfinden - an gleicher Stelle mit hoffentlich auch gleichem Wetter wie 2018!

k-001Einrichten.JPG k-002Einrichten.JPG k-003Einrichten.JPG

k-004Einrichten.JPG k-005Einrichten.JPG k-006Einrichten.jpg

k-007Einrichten.jpg k-008Einrichten.jpg k-009Einrichten.jpg

k-010Angebot.JPG k-011Angebot.JPG k-012Motorrad1.jpg

k-012Motorrad2.jpg k-013Menschen.jpg k-014Menschen.jpg

k-015Menschen.jpg k-016Menschen.jpg k-017Menschen.jpg

k-018Menschen.jpg k-019Gaeste.jpg k-020Menschen.jpg

k-021Menschen.jpg k-022Gaeste.jpg k-023Gaeste.jpg

k-024Gaeste.jpg k-025Ausfahrt.jpg k-026Ausfahrt.jpg

k-027Ausfahrt.jpg k-028Ausfahrt.jpg k-029Kultur.JPG

k-030Kultur.JPG k-031Kultur.JPG k-032Kultur.JPG

k-033Kultur.JPG k-034Kultur.JPG k-035Kultur.JPG

k-036Menschen.jpg k-037Gaeste.jpg k-039Menschen.jpg

k-040Gemuetlich.jpg k-040Menschen.jpg k-041Gemuetlich.jpg

k-041Menschen.jpg k-042Gaeste.jpg k-044Spiel.jpg

k-045Menschen.jpg k-046Menschen.jpg k-200Gemuetlich.jpg

k-201Vaganten.JPG k-202Vaganten.JPG k-203Flair.jpg

k-204Abbau.JPG k-205Abbau.JPG k-206Erinnerung.JPG